Abhängig von der zu betreuenden Causa verrechne ich meine Leistungen wie folgt (jeweils zzgl Barauslagen):

  • Sie sind rechtschutzversichert?
    Ich kläre ab, ob die Kosten für mein Einschreiten (und allfällige gegnerische Kosten) von Ihrer Rechtschutzversicherung übernommen werden. Selbst wenn die Rechtschutzversicherung die Deckung ablehnt entstehen Ihnen bis zu diesem Zeitpunkt keine Kosten.
  • Abrechnung nach Einzelleistungen gemäß Rechtsanwaltstarif (RATG)
    Gestaffelt nach den Streitwerten beinhaltet das RATG für jede anwaltliche Leistung einen Preis. Außergerichtlich wird jede Leistung – jedes Telefonat, jeder Brief etc – verrechnet. In Gerichtsverfahren werden nur die Gerichtsleistungen – Schriftsätze, Verhandlungen etc – mit einem prozentuellen Aufschlag verrechnet. Mit diesem Aufschlag sind sämtliche parallel erbrachten, außergerichtlichen Leistungen abgegolten.
  • Pauschalhonorar
    Hier verrechne ich einen individuell vorab mit Ihnen vereinbarten Pauschalbetrag für sämtliche in einer Causa zu erbringende Leistungen. Diese Verrechnung bietet sich etwa bei Vertragserrichtungen, Testamenten an.
  • Stundensatz
    Egal ob Telefonat, Besprechung, Brief oder Verhandlung – Bei dieser Abrechnungsart verrechne ich die Zeit, die ich für die Bearbeitung Ihrer Causa aufwende zu einem mit Ihnen vorab vereinbarten Stundensatz. Ganz nach dem Motto: was schnell geht, kostet wenig; was zeitaufwendig ist, kostet mehr.
  • Rechtsberatungspauschalen
    Näheres hierzu finden Sie unter Ich war noch nie beim Anwalt…

Mit der Honorarnote erhalten Sie von mir automatisch eine Aufstellung der erbrachten Leistungen – so wird mein Honorar überprüfbar.
Meine Honorarvereinbarung finden Sie unter Formulare.